Akupressur für Kopfschmerzen

Manchmal ist es zum Haareraufen

Es ist Freitagabend, Wochenende und schon melden sich die Kopfschmerzen. Die beschriebene Situation ist häufig Realität bei Migränekopfschmerzen. Darüber hinaus gibt es weitere 200 verschieden Arten von Kopfschmerzen. So unterschiedlich dabei die Ursache ist, die Akupressur an folgenden Punkten kann häufig lindernd wirken.

Allgemeiner Hinweis

Für die Akupressur von Kopfschmerzen finden sich im Blog schon verschiedene Artikel, daher sind sie hier verlinkt.

Augentrost-Methode – Hilft besonders bei frontalen oder seitlichen Kopfschmerzen

Akupressur bei Nackenbeschwerden – Diese Akupressur ist sinnvoll wenn die Kopfschmerzen durch Verspannungen im Nacken entstehen

Akupressur bei Übelkeit – Häufig besteht bei Kopfschmerzen zusätzlich Übelkeit oder Schwindel. In beiden Fällen wäre die Akupressur an den angegebenen Punkte hilfreich.

Allgemeine Kopfschmerzpunkte

Gallenblase 20

Lage – Zum Aufsuchen des Punktes werden die Handflächeninnenseiten auf den Hinterkopf gelegt. Die Daumen liegen dabei auf der Mitte des Nackens, direkt am Übergang zwischen Schädelknochen und Muskulatur. Wenn nun die Daumen etwas nach außen geschoben werden gleiten sie zunächst über eine Sehne und fallen anschließend in eine natürliche Vertiefung. In dieser Vertiefung liegt Gallenblase 20. Häufig ist dieser Bereich schmerzhaft.

Wirkung – Dieser Punkt hilft besonders bei Migräne.

Dickdarm 4

Lage – Dickdarm 4 liegt in der Muskulatur zwischen Daumen und Zeigefinger auf dem Handrücken.

Wirkung – Er hat eine allgemein schmerzlindernde Wirkung und eignet sich daher für verschiedene Schmerzen.

Magen 40

Lage – Der Punkt liegt in der Mitte der Strecke vom äußeren Kniegelenkspalt zum äußeren Knöchel, in der Wadenmuskulatur. Häufig lässt sich dort eine leichte Erhebung tasten.

Wirkung – Magen 40 ist ein wunderbarer Punkt bei dumpfen Kopfschmerzen im Stirnbereich oder bei Schwindel.

Blase 60

Lage – Zum aufsuchen des Punktes gleiten die Finger auf Höhe des Sprunggelenks, zwischen den äußeren Knöchel und die Achillessehne.

Wirkung – Kopfschmerzen durch Nackenverspannungen werden durch diesen Punkt gelindert.

Gallenblase 41

Lage – Es wird nach einem druckschmerzhaften Bereich zwischen den Mittelfußknochen des kleinen Zehs und des Zehs daneben gesucht.

Wirkung – In Verbindung mit Gallenblase 20 lindert diese Kombination besonders Migränekopfschmerz.

Zum Abschluss

Dieser Artikel ersetzt keinen Therapeuten und dient nicht zur Diagnose von Erkrankungen. Gerade eine chronische Sinusitis sollten immer durch einen Spezialist abgeklärt werden.

Menü